Römische Notizen

Aldo Parmeggiani in den Gesammelten Schriften Ratzingers

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

Wem wird schon die Ehre zuteil, in den Gesammelten Werken eines Papstes vertreten zu sein? Dem Camerlengo der Erzbruderschaft vom Campo Santo Teutonico, Cav. Aldo Parmeggiani, ist es mit einem Interview gelungen, das er im Jahr 2002 zum 75. Geburtstag mit Kardinal Joseph Ratzinger geführt hat: "Da gehen einem die Augen auf", zu finden in: Joseph Ratzinger, Gesammelte Schriften, Bd. 13,3 (Freiburg 2017) 1345-1350 (einsehbar in der Bibliothek des Campo Santo - Benedikt-Bibliothek). Auf die Frage Parmeggianis nach dem schönsten Erlebnis als Präfekt, antwortete dieser: "Ich würde gar nicht ein einzelnes Erlebnis herausstellen. Das Schönste ist, dass einem auf dem Petersplatz immer wieder Menschen begegnen, die einen erkennen und dankbar sind. Große und Kleine, Alte und Junge, und die sagen: 'Ich habe etwas von Ihnen gelesen'". Jetzt wissen wir, womit wir ihm eine Freude machen können!